Steine - Chalcedon

Blau oder Grün!

 

Der blaue Chalzedon ist als Rednerstein bekannt. Er löst sozusagen die Stagnation im Gespräch sowie im Redefluss.

Eine Erinnerung fällt mir ein, wo der blaue Chalzedon eher mich abhielt meine Meinung zu äußern. War wohl an dem Tag so richtig. Er ist der König der Kommunikation und das nicht nur auf der Basis des gemeinsamen Austausches, sondern auch auf der Ebene der Zwischenmenschlichkeit. Vielleicht deshalb der Stopp meinerseits damals, halt den Mund.

Oder kennst du den Dialog mit dir selbst, wo du in Gedanken mit anderen Menschen sprichst, du dich aber nicht traust, Dinge anzusprechen oder zum Ausdruck zu bringen um den anderen nicht zu verletzten?

 

Benutze den blauen Chalzedon, er hilft dir dabei und glaube mir du wirst dich fragen, war ich das jetzt oder wer hat diese Wörter kund getan.

Das rechte Maß ist wichtig und richtig, so kann die Plaudertasche gedämpft und der Eigenbrötler oder der Maulfaule aus der Reserve gelockt werden.

 

Lässt man sich auf die Schwingung oder Energie der Steine ein, kann man aus ihnen lernen. Sie sind nichts anderes als der Spiegel des Unterbewusstseins. So zu sagen, dass Sichtbare deiner eigenen Welt, was betrachtet werden möchte.

 

Der blaue Chalzedon wird gerne in Verbindung mit dem Hals-Chakra gebracht. Das Chakra steht für die Kommunikation und Kreativität und findet seinen Körperlichen Platz innerhalb der Region, der  Schilddrüse.

Gut einzusetzen ist er auch bei Lymphstau, hier bitte Eigenverantwortlich handeln und zum Arzt gehen.

Möchtest du was für deine inneren Räume tun, dann meditiere mit ihm. Lass den Stein sprechen, er hat dir bestimmt etwas zu erzählen. Es können Bilder auftauchen, Gefühle oder Empfindungen da sein, er spricht die Sprache mit dir, dass du es verstehst. Hilfreich sind Notizen.

 

Fühlen - Sprechen

Sprechen - Fühlen!

 

Seit ein paar Tagen bin ich im Besitz eines grünen Chalzedons. Und was soll ich sagen, es ist die Kommunikation mit Ausdruck des Herzens. Themen werden sichtbar,  an denen ich gar nicht mehr gedacht habe und doch schlummern sie in der hintersten Schublade und behindern einen in die richtige Spur zu kommen.

Es ist der Dialog zwischen Herz und Lippen und manchmal werden die Lippen stumm und es wird wichtig im Inneren zu lauschen, damit die Schubladen sich leichter anfühlen und sich leichter schließen lassen.